Eingelegte Schlehen – Eifeler Oliven

Wenn Sie Oliven mögen, dann wird Sie vielleicht das folgende Rezept als heimische Alternative interessieren – Schlehen, wie Oliven eingelegt.

Die dornbuschige Schlehe oder auch Schwarzdorn lädt nicht gerade dazu ein, die Früchte zu sammeln. Dennoch lohnt sich der Aufwand, denn die Beeren haben sehr heilsame Eigenschaften. Sie sind sauer und wirken zusammenziehend, weshalb sie bei Durchfall und Magenbeschwerden, aber auch zur Kräftigung des Zahnfleisches eingesetzt werden. Der hohe Vitamin-C-Anteil wirkt stärkend auf das Immunsystem. Ideal also für kalte Wintertage, denn die beste Erntezeit für die Beeren ist nach dem ersten Frost. Durch die Kälteeinwirkung verlieren Schlehen an Gerbstoffen und werden so mild und genießbar. Das folgende Video zeigt, wie man die Früchte am besten erntet.

Aus Schlehen können Sie mehr machen als Likör, Schlehensaft oder Marmelade. Hier zeigen wir Ihnen eine Alternative zu eingelegten Oliven aus Schlehen – die so genannten “Eifeler Oliven” oder “Schlehen-Oliven”. Dazu brauchen Sie:

  • 1 kg Schlehen
  • 4 Zweige Thymian
  • 4 Lorbeerblätter
  • 1 TL Nelken
  • 1 Liter Wasser
  • 300 g Salz (hier schon vorportioniert )

Kochen Sie das Wasser mit dem Salz und den Gewürzen auf und lassen Sie es abkühlen. Früchte in Gläser füllen und anschließend die Salzlake über die Früchte gießen. Gläser fest verschließen. Für mindestens vier Wochen an einen kühlen und dunklen Ort stellen. Ein tolles Weihnachtsgeschenk für Ihre Lieben!

Eifeler Oliven

Eiferer Oliven aus heimischen Schlehen

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar