Goldene Milch im Goldenen Herbst

Eine Prise Pfeffer steigert die Wirkung

Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder. Ein erstes Kratzen im Hals kündigt die Erkältungszeit an. Im Goldenen Herbst empfehlen wir deshalb Goldene Milch. Sie schmeckt gut und hilft dabei, wieder gesund zu werden.

Goldene Milch mit Pfeffer

Goldene Milch mit einer Prise Pfeffer

Die Farbe der goldenen Milch entsteht durch das darin enthaltene Kurkuma, ein ayurvedisches Gewürz, welches Getränke und Gerichte goldgelb einfärbt. Goldene Milch schützt gegen Erkältungen, da sie antibakteriell, antiviral und entzündungshemmend wirkt. Wer also seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte, dem sei diese Milch empfohlen. Damit sie ihre Wirkung voll entfalten kann, braucht sie allerdings zwei Katalysatoren.

1. Zum einen bewirkt eine Prise schwarzer Pfeffer, dass sich die  Bioverfügbarkeit um ein vielfaches steigern lässt (Quelle: smarticular). Diese spiegelt das Ausmaß und die Geschwindigkeit wider, mit welcher die Wirkstoffe schließlich in den Blutkreislauf gelangen.

2. Weiterhin braucht es eine Fettkomponente – hier sind es Milch und Kokosöl – damit der Körper das Kurkuma gut aufnehmen kann. Ohne diese beiden Hilfsstoffe, kann das Gewürz vom Darm nicht resorbiert werden.

Für die Herstellung brauchen Sie:

  • 500 ml Pflanzen-/oder Kuhmilch
  • 1 EL Kurkuma- Pulver
  • 1 TL Kokosöl
  • etwas geriebener Ingwer
  • 1 EL Zucker
  • eine Prise Zimt
  • eine Prise schwarzer Pfeffer

Alle Zutaten in einem Topf erwärmen und gut verrühren. Fertig. Wohl bekomm’s und gute Besserung!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pfeffer hilft dabei, gesund zu bleiben - schwarzerpfeffer - 10. November 2017

    […] Pfeffer zum wärmen  […]

Schreibe einen Kommentar