Pasta mit Käse und Pfeffer – Das beste Gericht 2016

Cacio e Pepe

cacio-e-pepeÜber Cacio e Pepe, also Käse und Pfeffer, spricht man von New York bis London und es wird bereits als das neue Trendgericht 2016 gehandelt. Food Bloggerin Felicity Cloake vom Guardian meint zum Beispiel dazu

„… it started to appear on other restaurant menus in London with alarming frequency. On a subsequent trip to New York, I saw it everywhere there, too. Cacio e pepe has fully entered the collective psyche of foodies. It is part of the restaurant Zeitgeist. It has become a Trend.”

Auch das TimeOut Magazin aus New York sieht das so. Was ist hier passiert? Wie kann ein Gericht, welches aus

  • Tellicherry_Salinesalz2 Teelöffeln schwarzem Pfeffer
  • 200 g Spaghetti (oder Pici, oder Tonarelli) und Salz für das Wasser und
  • 80 g fein geriebenem Pecorino Romano Hartkäse

besteht, also mehr oder weniger der Basisausstattung jeder Studentenküche, für so einen Wirbel sorgen? Es ist billig, schnell, einfach. Es ist nicht Low Carb und auch nicht Low Fat. Es ist eigentlich überhaupt nicht hipp. Aber es schmeckt verdammt gut, wie wir es am zweiten Weihnachtstag dieses schicksalsträchtigen Jahres selbst erfahren durften.

Und so wird’s gemacht

Die Pfefferkörner in einer sehr heißen, trockenen Pfanne anrösten, bis sie duften, dann in einem Mörser grob zerkleinern. (Geht aber auch ohne rösten). In einem Topf gut gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und anschließend die Nudeln hinein geben. Rühren Sie die Nudeln während des Kochens gelegentlich um.

peccorino-mit-pfefferWährend es im Topf so vor sich hin brodelt, können Sie schon mal den Pecorino reiben und pfeffern. Wenn die Nudeln al dente sind, gießen Sie sie durch ein Sieb und fangen einen Teil des heißen Wassers in einer Schüssel auf. Geben Sie dann den geriebenen Pecorino dazu und rühren Sie so lange, bis sich Wasser, Käse und Pfeffer allmählich zu einer Art Béchamelsauce verbinden. Fügen Sie dann die Nudeln hinzu und vermischen alles ordentlich miteinander. Das fertige Gericht auf warme Teller oder in warme Schalen geben, etwas Tellichery drauf streuen und sofort servieren. Guten Appetit.

Rezeptvariationen 1 2

2 Responses to “Pasta mit Käse und Pfeffer – Das beste Gericht 2016”

  1. Tolles Rezept hört sich wirklich lecker an

  2. Ja, ist es – und einfach zu machen.

Schreibe einen Kommentar